Telefon: +49 (0) 7661-62 98 50 › Im Angebot › Neu bei uns

Was sagt die Augenfarbe aus?

07.09.2014 17:13 von
Tags:

Blaue AugenWenn man das Phänomen des menschlichen Auges und der vielfältigen Farbvarianten der Iris weltweit betrachtet, so steht schnell fest: Dunkle Augen, von braun bis schwarz, finden sich bei 90% der Weltbevölkerung. Blaue oder grüne Augen finden sich am häufigsten in Europa, insbesondere in den skandinavischen Ländern leben viele hellhäutige Menschen mit blauen Augen! Insofern darf man schon sagen: Blau - wie auch Grün - ist eine sehr seltene Augenfarbe!


Haben alle Babys blaue Augen?

Abhängig von den Genen werden asiatische, südamerikanische und afrikanische Babys zumeist mit dunkler Augenfarbe geboren, die sie auch über Ihre Lebenszeit hinweg behalten. Hellhäutige Babys hingegen werden häufig mit blauen Augen geboren. Dies ist darauf zurückzuführen, dass Babys den Farbstoff Melanin, der die Pigmentfärbung der Augen regelt, erst später produziert wird.


Wer selbst Kinder hat oder im Freundes- und Bekanntenkreis das Heranwachsen von Kindern beobachtet,weiß: viele Babys haben dunkelblaue Augen! Erst nach sechs Monaten beginnt die Produktion von Melanin und damit auch die mögliche Färbung der Augen. Das Baby-Blau verschwindet dann oft!

Verändert sich die Augenfarbe im Laufe des Lebens?

Abgesehen von dem soeben beschriebenen Fall der leuchtblauen Baby-Augen gibt es keine medizinisch dokumentierten Fälle, in denen sich die natürliche Augenfarbe eines Menschen im Laufe seines Lebens verändert hätte.

Wer seine Augenfarbe ändern möchte, kann allerdings zu kleinen Tricks greifen – Stichwort: Farblinsen!

Wer schon immer einmal blaue Augen haben wollte, hat mit farbigen Kontaktlinsen, die die Iris entsprechend überdecken, die Möglichkeit, seinen Traum zu realisieren. Neben natürlichen Farben – blau, braun und grün – sind auch ausgefallene Farben wie neon oder kreative Muster wie beispielsweise Sterne, Spiralen oder Smileys verfügbar!

Warum sollte man seine Augenfarbe ändern wollen?

Nun, Gründe, warum Menschen ihre Augenfarbe variieren wollen, gibt es viele. Ob experimentierfreudig, outfit-abgestimmt oder effekterhaschend - Farblinsen geben Freiraum zum Ausprobieren.
Vielleicht wollen Sie ja ein Halloween-Kostüm bis auf das letzte Detail mit Halloween Kontaktlinsen perfektionieren und brauchen für den Zombie oder die Meeresnixe noch passende Augen?


Möchten Sie für eine Party einen ganz besonderen Styling-Akzent setzen? Subtil, weil die Farblinsen vor allem im Blickkontakt auffallen und hier wirkungsstark sind, weil schließlich jeder seinem Gegenüber zunächst in die Augen schaut?
Wer Mode liebt – färbt sich die Haare, lackiert sich die Fingernägel und hat einen ganzen Schrank voller verschiedener Kleider – warum sollte also die Augenfarbe nicht wechseln?

Blaue Augen sind temperamentvoll – aber nicht vertrauenswürdig?

Vielleicht haben Sie aber auch ganz andere Gründe und möchten durch den Wechsel der Augenfarbe anders wirken: Generell werden mit der Augenfarbe Charaktereigenschaften assoziiert. Psychologische Studien zeigen: Namen mögen Schall und Rauch sein, die Augenfarbe ist es nicht! So zeigten Probanden im Rahmen einer Studie signifikante Unterschiede hinsichtlich der Vertrauenswürdigkeit, die sie Menschen mit braunen Augen im Gegensatz zu Menschen mit blauen Augen zuschrieben.

Die Süddeutsche Zeitung berichtete: Braune Augen strahlen Vertrauen aus  – blaue dagegen werden als weniger vertrauenswürdig wahrgenommen! Zur Beruhigung aller blauäugigen Menschen sei jedoch gesagt: Die Augenfarbe ist natürlich nicht das einzige Kriterium, in der Studie selbst wurde die Gesichtsform als weiterer wichtiger Faktor genannt, im persönlichen Erleben spielen noch zahllose weitere Aspekte in die Einschätzung des Gegenübers mit hinein!

.